Englisch – weit verbreitet

Posted on Januar 15, 2016 By

Englisch ist die am weitest verbreitet Sprache der Welt. Damit nimmt unter allen Sprachen eine Sonderstellung ein. Auch wenn es mehr Menschen gibt, die Chinesisch sprechen, ist Englisch zum Beispiel als Amtssprache unter anderem in den USA, in Indien, in Kanada und weiteren Ländern (auch auf dem afrikanischen Kontinent) weit verbreitet. Mit Schulenglisch kommt man in diesen Ländern schon sehr gut weiter. Darüber hinaus ist Englisch auch wegen ihrer großen Verbreitung zur Wirtschaftssprache geworden. Das bedeutet auch in einem Land, in dem Englisch nicht Amtssprache ist, kann man sich dennoch als Geschäftsmann dort sehr gut zurechtfinden. Englisch ist darüber hinaus auch die Sprache, die die Wissenschaft verwendet. In diesem Bereich ist es inzwischen schon gar nicht mehr anders möglich als Veröffentlichungen in Englisch zu schreiben. Zudem wächst die heutige junge Generation mit Englisch aus dem Grund auf, weil viele Songtexte auf Englisch sind. Auch deutsche Künstler haben sich zum Teil auf englische Songs spezialisiert.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

England    


Wie gut spricht Deutschland Englisch?

Posted on Januar 14, 2016 By

Wer einen Sprachaufenthalt Englisch manchen möchte, also seine bisher erworbenen Englischkenntnisse noch ein bisschen vertiefen will, der hat die freie Wahl zwischen verschiedenen Ländern. Denn außer in England spricht man auch in vielen weiteren Ländern der Welt Englisch. Diese Menschen haben die Möglichkeit mit auch fremden Menschen zu kommunizieren. Doch auch in Deutschland ist im Job Englisch sehr wichtig geworden als Sprache für die Verständigung. So entscheiden sich viele deutsche Arbeitnehmer heute auch für eine begrenzte Zeit im Ausland zu leben und zu arbeiten. Doch auch Kunden sitzen im englischsprachigen Ausland, weshalb man an einem Sprachkurs zumindest nicht herumkommt. Dabei haben sich die Englischkenntnisse in Deutschland in den letzten Jahren verbessert. Doch merklich ist hier immer noch der Unterschiede zwischen den Altersklassen, der hierzulande größer ist, als in anderen europäischen Ländern.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

England     ,


So begrüßt man sich in Kanada

Posted on Januar 9, 2016 By

Auch wenn die Kanadier als recht steif gelten, sie sind immer freundlich und aufgeschlossen, insbesondere gegenüber Fremden. Dies spüren auch diejenigen, die als Sprachschüler ins Land kommen, um Englisch oder Französisch hier zu vertiefen. Allerdings gibt es bei den Kanadiern einige Eigenarten, die man schon wissen sollte – insbesondere wegen der ersten Begrüßung, wenn man noch nicht den Knigge im Unterricht durch genommen hat. Wissen sollte man bei, dass die Kanadier auch wenn sie freundlich sind bei der Begrüßung in der Regel doch zurückhalten wirken und kaum lachen. Die Begrüßung an sich ist in Kanada recht locker, dennoch formal. Insbesondere im englischsprachigen Teil Kanadas hält man sich doch ein bisschen zurück. Die französischsprachigen Kanadier indes umarmen sich auch schon mal bei der Begrüßung und verteilen Küsschen. Es kommt hier ganz auf die Stimmung und die Umgebung an, ob die Kanadier dann aus sich herausgehen und ihre französische Seite zeigen.

Foto: Olaf Schneider  / pixelio.de
Foto: Olaf Schneider / pixelio.de

(mehr …)

Kanada    


Als Europa noch Französisch sprach

Posted on Januar 8, 2016 By

Was war es: Der Wohlklang der Sprache Französisch oder doch die Lebensart der Franzosen, die viele Menschen in Europa im 17. und 18. Jahrhundert imitieren wollten. Dabei war es dem Adel vorbehalten Französisch zu sprechen. Inspiriert dazu wurden sie vor allem von Frankreichs König Ludwig XIV., dem Sonnenkönig. Doch nach der französischen Revolution, der auch eine österreichische Prinzessin zum Opfer fiel, die einst König von Frankreich wurde, wollte keiner mehr diese Sprache so richtig sprechen. Durch die Französische Revolution kam dann die heutige Weltsprache Englisch in den Vordergrund. Doch Französisch galt auch weiterhin als sehr viel feinsinniger, als die doch recht grobe Sprache Englisch. Dabei war Französisch auch nicht nur dem Adel vorbehalten, sondern auch die geschriebene Sprache der Diplomatie, der Wirtschaft und der Politik.

Foto: Peter Heinrich  / pixelio.de
Foto: Peter Heinrich / pixelio.de

(mehr …)

Frankreich    


Französische und britische Eigenarten in Kanada

Posted on Januar 8, 2016 By

Das nordamerikanische Kontinent ist groß, ebenso vielseitig seine Bevölkerung. Doch gerade Kanada erscheint vielen Europäern doch recht vertraut, auch wenn sie einen Sprachaufenthalt Kanada hier gebucht haben. Der Grund dafür ist naheliegend: Die meisten Gastfamilien haben französische oder englische Wurzeln, je nachdem in welcher Provinz von Kanada man sich aufhält für einen Sprachurlaub. Eigentlich kommt man mit beiden Sprachen gut durchs Land, doch muss man sich natürlich für einen Sprachurlaub entscheiden ob man nun eher das Englische oder das Französische vertiefen möchte. Wissen sollte man, dass sich der englischsprachige Teil Kanadas etwas vom französischen Teil unterscheidet. Dahinter steckt sicherlich auch eine ganz besonderes Bewusstsein darüber, denn die Menschen wollen nie und wollen auch in Zukunft nicht ihre Identität und ihren Nationalstolz verlieren. Für Sprachschüler ist das natürlich erst einmal schwer, denn was in der Provinz Quebec erlaubt sein kann, ist unter Umständen in British Columbia verpönt.

Foto: Olaf Schneider  / pixelio.de
Foto: Olaf Schneider / pixelio.de

(mehr …)

Kanada     ,


Strenge Tischmanieren in Frankreich

Posted on Januar 7, 2016 By

Frankreich gilt als Land der Genießer und ist beliebt wenn man einen Sprachaufenthalt Frankreich dazu nutzen möchte die Französische Sprache zu erlernen bzw. zu vertiefen. Gerade beim Essen kann man in Frankreich aber sein bisher erworbenes Wissen in dieser Sprache vertiefen bzw. auch praktisch nutzen. Dabei sollte man aber die strengen Tischmanieren nicht verachten, die in Frankreich gelten – und zwar auch im Restaurant, und zwar gerade dort. Hierbei gilt dass man nicht gleich am Eingang nach dem erstbesten freien Tisch schielt. Vielmehr sind dann schon die ersten erworbenen Sprachkenntnisse gefragt, weil man am Eingang fragen muss, welcher Tisch frei ist und diesen dann vom Ober zugewiesen bekommt. Dieser fragt auch für wie viele Personen Platz benötigt wird.

Foto: 1A-Phoenix  / pixelio.de
Foto: 1A-Phoenix / pixelio.de

(mehr …)

Frankreich     ,


Die britische Höflichkeit

Posted on Januar 6, 2016 By

Die britische Höflichkeit ist schon charakteristisch für dieses Land. Hierzu gehört auch, dass man statt einem „Nein“ gleich ein nett verpackter ablehnender Satz geformt werden muss. Ansonsten fühlt sich der Brite vielleicht noch beleidigt. Genau das lernen aber die Sprachschüler, die direkt in England einen Sprachkurs in einer der vielen Sprachschulen belegt haben. Die Sprachschüler lernen hierbei auch sehr viel über die Kultur von diesem Land, das gerne in der Schlange steht ohne zu Mucken oder den Kranken, Alten und Schwachen selbstverständlich einen Sitzplatz im Bus oder in der U-Bahn freimacht. In deutschen Großstädten sucht man so ein Verhalten leider vergeblich. Geduld und Höflichkeit sind eben die zwei wichtigsten Bestandteile der britischen Mentalität.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

England    


Eigenarten der Briten bei der Sprache

Posted on Januar 5, 2016 By

England ist ein Land, in dem man sehr viele Regeln zu beachten hat. Dies gilt auch, wenn man sich mit der Sprache des Landes befasst und den damit verbundenen Benimmregeln. Doch wer einen Sprachaufenthalt England bucht, der wird schon richtig gut eingewiesen und kann dann auch in einem Unternehmen anheuern, das mit englischen Unternehmen kooperiert. Insbesondere wenn Geschäftspartner untereinander sich einladen zum Essen, dann wird es schon kompliziert, denn denken muss man dann an viele Benimmregeln. Diese sollte man neben dem Wein, dem Champagner oder den hochwertigen Pralinen als kleines Mitbringsel zur Einladung nicht vergessen. Blumen für die Dame sind im Übrigen in England weniger populär. Denn der Engländer verschenkt eigentlich nur einmal im Jahr Blumen – zum Muttertag.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

England     ,


USA – weltoffen, prüde und gastfreundlich

Posted on Januar 4, 2016 By

Immer mehr Schüler reisen zwecks eines Sprachaustauschs in die USA. Dort sind sie in Gastfamilien untergebracht, die meist wiederum auch Kinder haben, die gerne mal nach Deutschland kommen würden. Wenn dann eine gegenseitige Aufnahme möglich ist, dann ist dies eine schöne Sache und ein intensiver Austausch. Überhaupt gibt sich die USA auch sehr weltoffen und man kommt dort als Ausländer auch mit den Menschen gut ins Gespräch. Dort gibt man sich nämlich freundlich und oft auch betont kommunikativ. Doch sollt jeder Schüler auf einem derartigen Sprachaustausch wissen, dass eine freundliche Anrede eines Einheimischen bedeutet, dass er auch gleich zugetextet werden will.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

USA    


Benimmregeln in den USA

Posted on Januar 3, 2016 By

Jeder, der schon einmal in den USA war, weiß, dass es sich hier um ein Land der Superlative handelt. Auch wenn eigentlich jeder vom anderen denken kann, dass dieser eine Waffe trägt, weil man hier mit dem Waffengesetz etwas nachlässig umgeht, herrscht vielerorts doch große Ordnung. Aus diesem Grund muss man keine Angst haben, wenn man einen Sprachaufenthalt USA bucht, dass man der einzige ist, der sich hier mit einem etwas lauen Gefühl aufhält. Wer sich längere Zeit in den USA aufhält, der lernt aber damit zu leben, und auch damit, dass das Land soziologisch eigentlich sehr zerrissen ist. Durch die verschiedenen Ethien, die hier zusammenleben, haben sich natürlich auch verschiedene Rituale entwickelt. Dies macht sich auch bei den Benimmregeln in den USA bemerkbar.

Foto: eiflero  / pixelio.de
Foto: eiflero / pixelio.de

(mehr …)

USA     ,